Weingut Schieber in Szekszárd

[masterslider id=“2″]

schieber_logo

Die Geschichte des Weingutes Schieber in Szekszárd reicht weit ins 19. Jahrhundert zurück. Zu Zeiten des Kalten Krieges noch in Staatsbesitz, befindet es sich seit über 35 Jahren wieder im Besitz der Familie Schieber. Das Unternehmen stellt an sich und seine Mitarbeiter höchste Anforderungen, um diesen Traditionen gerecht zu werden. Ein großer Unternehmergeist ist in den Gesprächen mit dem jungen deutschstämmigen Geschäftsführer zu spüren und man erkennt den zielstrebigen Weg, den dieses Weingut einschlagen hat, um seine Weine weltweit zu vermarkten. Auf einer Rebfläche von derzeit noch 30 Hektar wird umweltschonender Weinanbau und Weinherstellung betrieben. Das klassizistische Press- und Wohnhaus stammt aus dem 19. Jahrhundert und steht unter Denkmalschutz. In drei historischen Weinkellern werden, überwiegend in Holzfassgärung, qualitativ hochwertige Rotweine für den heimischen und internationalen Markt produziert.
Das Anbaugebiet bettet sich in die historische Weingegend von Szekszárd und liegt im Baranyavölgy-dűlő, einem Weingebiet mit hervorragenden Bedingungen. Unter dem Leitspruch „Der Ort verpflichtet“ führt das Gut Weine aus den Rebsorten Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Blaufränkisch und Chardonnay in seinem breit aufgestellten Portfolio. Die zwölf Flaschenweine und fünf Fassweine bieten Gästen bei Weinverkostungen eine geschmacklich ausgereifte Vielfalt.

Homepage